Hopp-la

Anbieter / Träger

Stiftung Hopp-la

7 von 10
Verbreitungspotential
9 von 10
Wirksamkeitspotential

Problemverhalten

  • Depressive Symptomatik

Familie

  • Familiärer Zusammenhalt
  • erwachsene Bezugsperson ausserhalb der Kernfamilie
  • Schulische Gelegenheit zur prosozialen Mitwirkung
  • Soziale Kompetenzen
  • Kohärenzsinn
  • Soziales Netz
  • Gelegenheit / Chancen zur prozosialen Mitwirkung

Wohnumgebung / Quartier

  • Wenig Bindung zur Nachbarschaft
  • Soziale Desorganisation im Gebiet

Setting

  • Wohnumgebung / Quartier

Zielgruppe / Alter

  • Kinder
  • 4-6
  • 7-11
  • älter
  • Eltern

Art der Prävention

  • universell
  • Gesundheitsförderung
  • Verhaltensprävention
  • Verhältnisprävention

Die Stiftung Hopp-la setzt sich für eine intergenerative Bewegungs- und Gesundheitsförderung ein, wobei die generationengerechte und gesundheitsförderliche Gestaltung von Sozial- und Lebensräumen im Fokus steht.

Hopp-la

Die Stiftung Hopp-la setzt sich für eine intergenerative Bewegungs- und Gesundheitsförderung ein. Zum einen steht eine generationengerechte und gesundheitsförderliche Gestaltung von Sozial- und Lebensräumen im Fokus. Zum anderen sollen die gemeinsame körperliche Aktivität und der Austausch zwischen den Generationen gefördert werden. Es werden aktuelle Themen wie Inaktivität bei Jung und Alt, die daraus resultierende Sturzproblematik, demographischer Wandel, Generationenbeziehungen, veränderte Lebensumstände und die Nutzung von Freiräumen aufgegriffen. Dabei sucht die Stiftung aufgrund der gesellschafts- und gesundheitspolitischen Relevanz des intergenerativen Bewegungsförderungsansatzes aktiv die Zusammenarbeit mit der Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene.

Wirkungsziele

positive Beeinflussung von:

  • Gesundheitsbewusstsein, Schmerzen, Mobilität, Bewegungskompetenz sowie Sturzprävention (u.a.)

  • Generationenbeziehungen, Isolation/Einsamkeit sowie Wohlbefinden (u.a.)

  • Gesellschaftlicher Mehrwert, Umgang mit anderen Generationen sowie Integration

  • how_to_reg

    Kinder | Fachpersonen | Eltern

  • date_range

    4-11 | älter

  • share

    Familie | Schule | Wohnumgebung

  • zoom_out_map

    Gesundheitsförderung | universelle Prävention | Verhaltensprävention | Verhältnisprävention

  • money

    keine Angaben

Kontaktangaben Trägerschaft

Debora Junker-Wick
Stiftung Hopp-la
Rufacherstrasse 34
4055 Basel
076 545 81 27
info@hopp-la.ch