LIFT

Anbieter / Träger

Jugendprojekt LIFT

Kontakt

Jugendprojekt LIFT
Gabriela Walser
gabriela.walser@jugendprojekt-lift.ch
info@jugendprojekt-lift.ch
031 318 55 70
076 572 99 38

LIFT

LIFT (Leistungsfähig durch individuelle Förderung und praktische Tätigkeit) ist ein Integrations- und Präventionsprogramm für Jugendliche ab der 7. Klasse mit erschwerender Ausgangslage bezüglich ihrer späteren direkten Integration in die Arbeitswelt. Kernelemente sind regelmässige Kurzeinsätze der LIFT-Schülerinnen und Schüler an sogenannte "Wochenarbeitsplätzen" in Gewerbebetrieben der jeweiligen Region und die Vorbereitung und Begleitung in Modulkursen an der Schule. Die Einsätze in den lokalen Betrieben erfolgen auf freiwilliger Basis in der schulfreien Zeit und die Vorbereitung und Begleitung erfolgt von Fachpersonen der Schule.

Projektdetails

  • Schulabbruch | Depressive Symptomatik | Delinquenz (Diebstahl, Vandalismus)

  • Jugendliche

  • Schule | Jugendliche / Peergroups

  • verhaltensorientiert | selektiv

Wirkungsziele

  • Förderung der Sozial- und Selbstkompetenzen
  • Stärkung des Selbstwerts
  • Reduktion von Lehrabbrüchen, Jugendarbeitslosigkeit und Sozialhilfeabhängigkeit

Wirksamkeitspotential

Verbreitungspotential

Bewertungskriterien und Einschätzungen

Wirksamkeitspotential

Schutz- und Risikofaktoren (2/2)

LIFT zielt auf die CTC-Problemverhalten Gewalt, Schulabbruch, Delinquenz und depressive Symptomatik ab.

Wirkungsmodell/Programmtheorie (1/2)

Es existiert kein explizites Wirkungsmodell.

Wissenschaftliche Fundierung (1/2)

Due fachliche Fundierung wird in Lüthi 2016 hergeleitet.

Nachhaltige Wirkung (2/2)

Die Dauer von rund 15 bis 24 Monaten mit regelmässigen Einsätzen mehrerer Monate Dauer zeigt die hohe Intensität, weshalb von einer nachhaltigen Wirkung ausgegangen werden darf.

Projektempfehlung (2/2)

- Orientierungsliste KAP 2019 (GFCH)

Verbreitungspotential

Replizierbarkeit (3/3)

Es existieren eine gründliche Dokumentation des Projektes und das Angebot kann beim Anbieter eingekauft werden.

Verfügbarkeit in der Deutschschweiz (2/2)

Das Projekt ist in der gesamten D-CH verfügbar.

Arbeitsinstrumente/Trainings und Schulungen (2/2)

Die Instrumente und das Schulungskonzept scheinen vorhanden zu sein, sind aber nur über das entsprechende Tool abrufbar.

Transparente Kosten (1/1)

Die Kosten sind auf der Website abrufbar, können aber je nach Ausgangslage variieren.

Qualitätssicherung (1/2)

Die Qualitätssicherung findet anhand eines standardisierten Konzeptes und weiteren Richtlinien statt. Die Anforderungen an die Zielgruppe und begleitende Personen konnten nicht abschliessend beurteilt werden.

Einstufung CTC: Stufe 2

Bewertungskriterien und Einschätzungen
Stufe 1
Stufe 2
Stufe 3

Evaluationsdesign

Mindestens eine Evaluation der Kategorie «Prozess- oder Ergebnisevaluationen» oder «Projektanalysen»

  • Mindestens eine Evaluation der Kategorie «Prozess- oder Ergebnisevaluationen» oder «Projektanalysen»
  • Teilnehmer -Zufriedenheits-Messung
  • Vorher- / Nachher-Messung ohne Kontrollgruppe - Zielerreichungs-Messung
  • Qualitätssicherungsstudie
  • Literatur- / Dokumentauswertungen
  • Prozessbeschreibungen

 

Umsetzungsqualität

Das Angebot, das evaluiert wurde, wurde originalgetreu umgesetzt. Allfällige Abweichungen sind dokumentiert.

 

Evaluationsergebnisse

Die Mehrheit der Evaluationsergebnisse sind positiv.

 

Keine iatrogene Effekte

Es sind keine negativen Effekte auf die Zielgruppe dokumentiert.

 

Stufe 2

Stufe 3